Gute Adventsnachricht für alle Kitas, Kindergärten, Jugendgruppen usw.

Die Musikpiraten ("Musik klar machen zum Ändern!") haben Creative Commons-lizenzierte Notenblätter für Advents- und Weihnachtslieder veröffentlicht.

"Singen im Advent"
Liederbuch "Singen im Advent". Coverfoto: Lotus Head. Lizenz: CC-BY-SA

Der Anlass ist bekannt: GEMA: Kitas sollen für Kopien bezahlen, Notenkopien in Kindergärten, oder, wie gewohnt etwas deftiger, bei denen mit den großen Buchstaben: GEMA-Abzocke! Kindergärten sollen für Liedkopien zahlen
Vor gut 14 Tagen wurde an dieser Stelle das Projekt "Creative Commons-lizenzierte Notenblätter für Advents- und Weihnachtslieder" gestartet. Ziel war es, ein gutes Dutzend gemeinfrei Lieder für die Advents- und Weihnachtszeit neu zu setzen, damit sie kostenfrei und legal von jedem kopiert werden dürfen - ohne dass jede Kopie über die GEMA bezahlt werden muss. Dieses Ziel wurde mit 26 Notensätzen mehr als erreicht.

Alleine neun Helfer haben Noten explizit für das Projekt gesetzt - und sich dafür teilweise sogar erst in LilyPond eingearbeitet. Fast alle verzichteten sogar auf die ausgelobte Aufwandsentschädigung von 10€. Neben für Kinder geeigneten Klassikern wurde auch kirchliches Liedgut und sogar ein österreichisches und zwei englische Stücke neu gesetzt.
Es sind sogar 30 Notensätze geworden. Die Liste kann sich sehen lassen - damit lässt sich so manche Advents- und Weihnachtsfeier stimmungsvoll und abgabenfrei gestalten:

1. Adeste fidelis - Herbei o ihr Gläubigen
2. Alle Jahre wieder
3. Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen
4. Der Heiland ist geboren
5. Es ist ein Ros entsprungen
6. Es ist ein Ros entsprungen (einstimmig)
7. Es kommt ein Schiff geladen
8. Es wird schon glei dumpa
9. Fröhliche Weihnacht überall
10. Ihr Kinderlein kommet
11. Jingle Bells
12. Joseph, lieber Joseph mein
13. Kling, Glöckchen, klingelingeling
14. Lasst uns froh und munter sein
15. Leise rieselt der Schnee
16. Macht hoch die Tür
17. Morgen kommt der Weihnachtsmann
18. Oh du fröhliche
19. Oh Tannenbaum
20. Schneeflöckchen
21. Stille Nacht, heilige Nacht
22. Still, still, still
23. Süßer die Glocken nie klingen
24. Tochter Zion, freue dich
25. Vom Himmel hoch, da komm ich her
26. We Wish You A Merry Christmas
27. Morgen, Kinder, wird’s was geben
28. Kommet, ihr Hirten
29. Ich lag und schlief, da träumte mir
30. Der Christbaum ist der schönste Baum

Download in vier verschiedenen Formaten (PDF, Open office-Textdokument, LilyPond-Daten, als PNG gerenderten Notenblätter) hier: Creative Commons-lizenzierte Notenblätter für Advents- und Weihnachtslieder

Bergedorf
(Foto: MartinM - CC-Lizenz by-nc-sa)

Eine lobenswertes Projekt, aus dem einige der Weihnachtslieder stammen, ist Kinder wollen singen Dort werden Noten für Kinderlieder in einem bearbeitbaren Format unter einer freien Lizenz gesammelt.
Talakallea Thymon - 2. Dez, 12:27

Verstehe ich nicht. Sind Lieder wie "Kommet, ihr Hirten" nicht Volksliedgut und ohnehin gemeinfrei?

Talakallea Thymon - 2. Dez, 12:29

Nachtrag: Die Melodie von "Es ist ein Ros entsprungen" stammt aus dem Jahre 1599.

Was also hat die GEMA damit zu schaffen?

MMarheinecke - 2. Dez, 16:46

Die "gängige" Fassung wurde überarbeitet - das reicht!

An für sich sind diese alten Lieder gemeinfrei. Aber es reicht z. B. aus, dass die Orthographie des Textes dem heutigen Stand angeglichen würde, um neue rechtsfähige Ansprüche zu erzeugen.
Außerdem mussten für das Buch die Noten neu gesetzt werden, weil schon aus einer Veröffentlichung / dem Satz verwertungsrechtliche Ansprüche entstehen.
Talakallea Thymon - 8. Dez, 12:59

Das heißt, wenn ich die Noten selbst abpinsele und eine eigene Anthologie erstelle, ist es in Ordnung, wenn ich zum selben Zweck aber eine photomechanische Apparatur verwende, nicht?

Unbegreiflich ist mir auch, was eine orthographische Anpassung oder der bloße Satz mit dem Urheberrecht zu tun hat. Inwieweit unterstehen rein handwerkliche Arbeiten dem Urheberrecht? Dann könnte man ja auch einen Stuhl oder einen Tisch schützen lassen.

MMarheinecke - 8. Dez, 14:59

Ja, so merkwürdig es auch klingt: im Prinzip ist das tatsächlich so.
Es betrifft aber weniger das Urheberrecht im engeren Sinne - denn das ist ja im kontinentaleuropäischen Recht personengebunden und unveräußerlich, und erlischt 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers, sondern das inzwischen völlig unübersichtliche Leistungsschutzrecht. Hinzu kommen, wie im Falle der GEMA oder der VG Wort, vertragliche Regelungen. Die Vorstellung, dass auch ein Verleger, der ein Gesangsbuch herausbringt und setzen lässt, dafür auch bei Kopien beteiligt werden soll, ist der Interessenlage der Verleger und ihres Einflusses in der GEMA und der VG Wort geschuldet.

Eine Tisch oder eines Stuhl kannst Du Dir als Tischler nicht schützen lassen - dazu ist eine gewissen Schöpfungshöhe erforderlich. Aber wenn Du ein total neues Stuhl-Design entwirfst, geht das. Der Streitpunkt: wo ist die nötige Schöpfungshöhe erreicht? Ich habe den Verdacht: bei einer großen Möbelfabrik erheblich schneller als bei der Tischlerei um die Ecke.
Joy (Gast) - 8. Dez, 17:12

Ja, wirklich ein gelungenes Projekt. Habe mich sehr daran erfreut!

Strigops (Gast) - 19. Apr, 13:18

Ob die orthographische Anpassung älterer Liedtexte die Bedingung der Schöpfungshöhe erfüllt ...?

Trackback URL:
http://martinm.twoday.net/stories/11431966/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Geheimauftrag MARIA STUART...
Krisenfall Meuterei Der dritte Roman der Reihe "Geheimauftrag...
MMarheinecke - 9. Apr, 19:42
Urlaubs-... Bräune
Das "Coppertone Girl", Symbol der Sonnenkosmetik-Marke...
MMarheinecke - 1. Aug, 08:34
Geheimauftrag MARIA STUART...
Ahoi, gerade frisch mit dem Postschiff eingetoffen. Der...
MMarheinecke - 26. Mrz, 06:48
Kleine Korrektur. Man...
Kleine Korrektur. Man kann/sollte versuchen die Brille...
creezy - 11. Nov, 11:29
strukturell antisemitisch
Inhaltlich stimme ich Deinem Text zwar zu, aber den...
dummerle - 5. Jun, 11:12

Suche

 

Status

Online seit 4193 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Sep, 08:43

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


doof-aber-gut
Gedankenfutter
Geschichte
Geschichte der Technik
Hartz IV
Kulturelles
Medien, Lobby & PR
Medizin
Persönliches
Politisches
Religion, Magie, Mythen
Überwachungsgesellschaft
Umwelt
Wirtschaft
Wissenschaft & Technik
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren