Donnerstag, 27. März 2008

Eine technische Lösung, für die kein passendes Problem gefunden wurde

Wieder einmal werde ich selbstreferenziell - was ja auch legitim ist, wenn man recht behält:
So lange sich an den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nichts ändert, hat der Transrapid keine Zukunft.
Das Ende eines Verkehrsmittels.

Da sich seitdem die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht, die Kostenvoranschläge für das Projekt "in zehn Minuten vom Hauptbahnhof zum Flughafen" sich aber sehr stark geändert haben, und zwar nach oben, kommentiere ich diese Nachricht: Aus für den Transrapid mit einem leicht verwunderten "Jetzt erst?"
Auch diese Reaktionen sind nicht wirklich überraschend: Aus für Münchner Transrapid -Strecke: Stoiber verwundert - Maget hämisch.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Geheimauftrag MARIA STUART...
Krisenfall Meuterei Der dritte Roman der Reihe "Geheimauftrag...
MMarheinecke - 9. Apr, 19:42
Urlaubs-... Bräune
Das "Coppertone Girl", Symbol der Sonnenkosmetik-Marke...
MMarheinecke - 1. Aug, 08:34
Geheimauftrag MARIA STUART...
Ahoi, gerade frisch mit dem Postschiff eingetoffen. Der...
MMarheinecke - 26. Mrz, 06:48
Kleine Korrektur. Man...
Kleine Korrektur. Man kann/sollte versuchen die Brille...
creezy - 11. Nov, 11:29
strukturell antisemitisch
Inhaltlich stimme ich Deinem Text zwar zu, aber den...
dummerle - 5. Jun, 11:12

Suche

 

Status

Online seit 4284 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Sep, 08:43

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


doof-aber-gut
Gedankenfutter
Geschichte
Geschichte der Technik
Hartz IV
Kulturelles
Medien, Lobby & PR
Medizin
Persönliches
Politisches
Religion, Magie, Mythen
Überwachungsgesellschaft
Umwelt
Wirtschaft
Wissenschaft & Technik
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren