Au! Schwer vom Taschen-Stöckchen getroffen.

Bin von Distelfliege beschmissen worden ...

1. Take a picture of your bag.
Rucksack
Gemacht. Es ist mein schon ziemlich mitgenommen aussehender Tagestourenrucksack, den ich fast immer benutze, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin.

2. Now dump everything out and neatly adjust them, and take a picture (no matter how embarrassing).
Inhalt
Erstaunlich, was in einem "leeren" Rucksack so alles steckt ...

3. Talk about the items inside. Detail.

Der Regenschirm ist so ein billiger Taschenschirm. Auf dem Fahrrad natürlich nicht zu gebrauchen; ich habe ihn eingesteckt, weil ich den Rucksack zuletzt "zu Fuß" benutzte, und weil es gerade arg nach Regen aussah.
Einen Einkaufsbeutel habe ich deshalb dabei, weil ich den Rucksack zum Einkaufen trug, und weil meine Einkäufe nicht alle im Rucksack Platz fanden.
Labello-Stift. Steckte in der unteren Nebentasche. Wusste gar nicht, dass er da noch drin steckte. Bin irgendwie froh, dass da ein Lippenpflegestift und nicht etwa ein Kondom wieder auftauchte.
Ein paar gnabbelige Papiertaschentücher. Kommentar überflüssig.
Ein Taschenmesser. Endlich mal ein annähernd "typisch männliches" survivalmäßiges Teil, nicht wahr, Distel?
Brillenetui. Habe ich oft sicherheitshalber dabei, denn ich hatte schon mal eine Brille ruiniert, die ich mal kurz beiseite legte - ungeschützt.
Notizblock. Ich bin der Typ, der sich eigentlich immer irgendwelche Notizen macht - und wenn nicht, irgendetwas krickelt. (Natürlich nicht, wenn ich auf dem Fahrrad sitze.)
Stift. Ohne ist der Notizblock irgendwie schlecht zu gebrauchen.

4. Tag 6 people. (Don’t tag the person that was already tagged.)

Arrg ... Die Menschen, auf deren Tascheninhalt ich neugierig wäre, bloggen entweder nicht, oder es wäre extrem unwahrscheinlich, dass sie auf ein Stöckchen von mit reagieren würden.
Z. B. wüsste ich gern, was Königin Elisabeth II. in diesem albernen kleinen altmodischen Handtäschen hat, das sie offensichtlich immer mit sich herumträgt - und zwar seit über 50 Jahren.
Ich wüsste auch gern, was sich in Guido Westerwelles schickem Aktenköfferchen befindet.
Ebenfalls rätselhaft ist der Inhalt von Madonnas Handtasche - es muss schon einen Grund haben, wieso sie ihre Tasche meistens von einem Diener tragen lässt. Ist sie vielleicht so schwer? Aber was könnte so schwer sein, dass frau ihre Tasche nicht selbst tragen mag? Ein Ambos? Hantelscheiben? Oder etwa Goldbarren?
Beim "Stilexperten" Bruce Darnell wüsste ich nur gerne, ob überhaupt etwas in seiner topmodischen Herrenhandtasche mit dem mutmaßlichen Anschaffungspreis eines Mittelklassewagens ist. So ein Edel-Teil ist doch zu Schade zum Benutzen - oder?
Mir ist neulich in der Tagesschau aufgefallen, dass das Merkel - ich meine natürlich die Frau Bundeskanzlerin - eine auffällig große Handtasche, einen sog. Messenger, trug. Vielleicht bezog der Kommentar, sie könne Sarkozy glatt in die Tasche stecken, auf diesen geräumigen Shoppingbehälter. Der französische Präsident ist nun mal nicht sonderlich hochgewachsen.


Nein, ich bin nicht sadistisch genug, um dieses Stöckchen zu werfen. Soll es sich aufheben, wer mag.
Hunterlady (Gast) - 12. Jul, 00:37

Witzig

Ich habs einfach mal aufgenommen!

Wirr-Licht - 13. Jul, 12:00

wir haben das selbe taschenmesser

hunterlady. auch lustig.

ach ja - bei dir auf´m blog kann ich, als nicht-goolebenutzer, auch nix posten. daher hier.
distelfliege - 12. Jul, 05:59

*gg*

von wegen "männliches Teil" - nach der Schwertsammlung die unverhofft aus Damenhandtaschen aufgetaucht ist (siehe Esme, Bodecea usw.) sind unsere praktischen kleinen Taschenmesser äh... das volle Understatement. Wobei mein Taschenmesser (ein Opinel) nicht auf dem Foto drauf war, weils grad nicht in der Tasche war. *schnüff*
Doch, die "Männerrunde" beim Taschenstöckchen war ne gute Idee! Nachdem so einige Kabarettisten sich lustig machen über das was Frauen mit sich rumschleppen, finde ich - im rumschleppen sind wir uns doch ziemlich ähnlich - Männeken und Weibsen.
:-)
Fein daß du auch mitgemacht hast.
Promitaschenstöckchen - och, naja.. dann käme am Ende raus daß die auch nur Menschen sind, die auch nur Einkaufsbeutel und Taschentücher und Taschenmesserchen rumschleppen *g*

Zuppi (Gast) - 15. Jul, 18:16

Hallo Martin

Habe auch mal meine Tasche ausgekippt.Nix besonderes,fand die Idee nur irgendwie neu und knorke - hab so auch mal meine Handycam ausprobiert: Motorola iss einfach zum piepen schlecht - meine polaroid machte weit bessere aufnahmen,aber für die kriege ich keine bildkassetten mehr - und ich träume weiter vom N95.

Trackback URL:
//martinm.twoday.net/stories/5054056/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Geheimauftrag MARIA STUART...
Krisenfall Meuterei Der dritte Roman der Reihe "Geheimauftrag...
MMarheinecke - 9. Apr, 19:42
Urlaubs-... Bräune
Das "Coppertone Girl", Symbol der Sonnenkosmetik-Marke...
MMarheinecke - 1. Aug, 08:34
Geheimauftrag MARIA STUART...
Ahoi, gerade frisch mit dem Postschiff eingetoffen. Der...
MMarheinecke - 26. Mär, 06:48
Kleine Korrektur. Man...
Kleine Korrektur. Man kann/sollte versuchen die Brille...
creezy - 11. Nov, 11:29
strukturell antisemitisch
Inhaltlich stimme ich Deinem Text zwar zu, aber den...
dummerle - 5. Jun, 11:12

Suche

 

Status

Online seit 6012 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:08

Credits


doof-aber-gut
Gedankenfutter
Geschichte
Geschichte der Technik
Hartz IV
Kulturelles
Medien, Lobby & PR
Medizin
Persönliches
Politisches
Religion, Magie, Mythen
Überwachungsgesellschaft
Umwelt
Wirtschaft
Wissenschaft & Technik
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren