Wann ist ein Boot ein Schiff?

Im Sprachgebrauch des 17. und 18. Jahrhunderts wurden oft nur jene seetüchtigen Wasserfahrzeuge mit mindestens drei Masten, die an allen Masten Rahsegel trugen, "Schiffe" genannt, im Sinne des ab dem 19. Jahrhundert üblichen Begriffes
"Vollschiff"
.
Im 18. Jahrhundert war es darüber hinaus zum Beispiel in der britischen Marine üblich, nur solche rahgetakelte Dreimaster "Ship" zu nennen, die mindestens 20 Kanonen trugen und von einem vollwertigen Captain (Kapitän zur See) kommandiert wurden – leichter bewaffnete Schiffe nannte man "sloop", nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls "sloop" genannten großen Boot ("Schaluppe") oder der einmastigen Takelung sloop.

Auch heute ist es in der Kriegsmarine üblich, Kampfschiffe, die nicht von einem Kapitän zur See befehligt werden, "Boote" zu nennen, trotz zum Teil beachtlicher Größe: U-Boote, Torpedoboote, Flugkörperboote usw. .
In verschiedenen Lexika, einschließlich der Wikipedia, gibt es zahlreiche, nicht übereinstimmende Definitionen von "Boot" oder "Schiff".

Einlaufparade09-22Zwei Boote, zwei Schiffe oder ein Boot und ein Schiff?

Also suche ich meine (möglichst plausible, möglich fundierte) Kriterien dafür, wann ich von einem "Boot" und wann von einem "Schiff" spreche.
Ein offensichtliches Kriterium ist die Größe. Etwa ab 15 Meter Rumpflänge (oder 50 Fuß, für die Tradionalisten) kann man meiner Ansicht nach von einem "Schiff" sprechen.
Ich halte auch die Definition für sinnvoll, dass ein Schiff ein durchgehendes (Ober-) Deck hat. Das heißt: eine offene Tjalk ist ein Boot, eine Tjalk mit Kajüte und offener Plicht ebenso (es sei denn, sie ist über 15 Meter lang), eine Tjalk mit durchgehendem Deck ist ein Schiff (auch wenn sie vielleicht nur 12 Meter lang ist).
Das dritte Kriterium ist, dass ein Schiff einen eigenen Antrieb (Motor oder Segel) hat. Ein Ponton, ein Schleppkahn oder eine Schute ist niemals ein Schiff.
Londo (Gast) - 8. Jan, 01:37

Ich sehe schon, die Definition von Schiff ist...

...fast genauso schwierig wie die Definition des Begriffes "Planet" - mit dem Unterschied, dass es (noch?) keine "Zwergschiffe" gibt :)

In meinem Roman habe ich es mir einfach gemacht: das einzig auftretende Wasserfahrzeug ist ein Panzerkreuzer, und der zählt ziemlich eindeutig zu den Schiffen.

MMarheinecke - 8. Jan, 09:32

Stellt sich die Frage nach der Definition von "Panzerkreuzer" ;-)

Njörd (Gast) - 8. Jan, 17:06

Der Unterschied zwischen "booten" und "schiffen" ist wenigstens eindeutig.
neunholz (Gast) - 8. Jan, 20:23

Das passt...

...nach meinen Recherchen so auch etwa mit den in archäologischen Kreisen üblichen Bezeichnungen zusammen. Bei den vendel- und frühwikingerzeitlichen "Bootsgräberfeldern" aus Schweden spricht man bis etwa 13 m Länge noch von Booten, darüber sind`s dann Schiffe, Schiffsbestattungen oder später auch Schiffs(stein)setzungen. Die größtenteils wesentlich kleineren "Schiffssetzungungen" in Lindholm Hoje, Dänemark werden aber wiederum als Schiffe angesprochen. Verwirrend...

Trackback URL:
http://martinm.twoday.net/stories/6126096/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Geheimauftrag MARIA STUART...
Krisenfall Meuterei Der dritte Roman der Reihe "Geheimauftrag...
MMarheinecke - 9. Apr, 19:42
Urlaubs-... Bräune
Das "Coppertone Girl", Symbol der Sonnenkosmetik-Marke...
MMarheinecke - 1. Aug, 08:34
Geheimauftrag MARIA STUART...
Ahoi, gerade frisch mit dem Postschiff eingetoffen. Der...
MMarheinecke - 26. Mrz, 06:48
Kleine Korrektur. Man...
Kleine Korrektur. Man kann/sollte versuchen die Brille...
creezy - 11. Nov, 11:29
strukturell antisemitisch
Inhaltlich stimme ich Deinem Text zwar zu, aber den...
dummerle - 5. Jun, 11:12

Suche

 

Status

Online seit 4226 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Sep, 08:43

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


doof-aber-gut
Gedankenfutter
Geschichte
Geschichte der Technik
Hartz IV
Kulturelles
Medien, Lobby & PR
Medizin
Persönliches
Politisches
Religion, Magie, Mythen
Überwachungsgesellschaft
Umwelt
Wirtschaft
Wissenschaft & Technik
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren